top of page

Macht ein Toilettentraining nur im Sommer bzw. in den Sommerferien Sinn?

Viele Eltern von Kindern mit Behinderung (und auch von Kindern ohne Behinderung) denken, dass sich der Sommer besonders gut anbietet für ein Toilettentraining. Man kann das Kind nackig rumlaufen lassen, hat nicht so viele Klamotten zum umziehen und waschen uvm. Viele Familien scheuen sich davor, das Trockenwerden außerhalb der Sommerzeit anzugehen. Was ich auf den ersten Blick absolut verstehen kann! Auf den zweiten Blick (nach mehreren Jahren in der Familienbegleitung) allerdings nicht mehr. Du fragst dich wieso?


 Hier findest du eine kleine Auflistung der Pro & Contras für das Toilettentraining in den Sommerferien:



Pro:

  1. die Temperatur. Es ist natürlich wärmer draußen, wodurch dein Kind nicht Unterhose, Strumpfhose, Socken, Hose & im Zweifelsfall noch Matschhose an hat.

  2. Viele lassen die Windel im Sommer sowieso phasenweise imme real wieder weg.

  3. Dein Kind ist durch Kita-/Sommerferien eh über einen längeren Zeitraum.


Contra:

  1. Insbesondere, wenn dein Kind gerne im/mit Wasser spielt, rate ich vom Toilettentraining im Sommer ab. Denn Wasser regt nicht nur den Harndrang an - was die Pipi-Zeiten "verfälscht", sondern du kannst total schwer erkennen, wann dein Kind Pipi macht bzw. gemacht hat.

  2. Die Temperatur hat ihre Vorteile, aber auch Tücken. Bei hohen Temperaturen verarbeitet unser Körper Flüssigkeit anders. Auch das kann die Pipi-Zeiten "verfälschen" und das Zoilettentraining somit erschweren.

  3. Man sollte das Toilettentraining in vertrauter Umgebung durchführen - nicht im unbekannten Urlaubsort.

  4. Im Sommer versucht man bzw. verbringt man viel Zeit außerhalb der vier Wände. Auch das ist beim Toilettentraining eher ungünstig.

Viele Eltern erleben das Toilettentraining im Sommer als "zu große" Einschränkung.


Würde ich jetzt vom Sommer als Toilettentrainings-Zeitpunkt abraten?


Jein. Bei Kindern, die viel und gerne im Wasser sind würde ich definitiv eine andere Jahreszeit wählen. Und ansonsten ist es ehrlich gesagt eine persönliche Präferenz und muss einfach in euren Alltag passen!


Welche Jahreszeit empfiehlt sich für das Toilettentraining?


Entgegen vieler Vermutungen bietet sich der Winter gut für das Trockenwerden an. In den Winterferien verbringen die meisten sowieso viel Zeit zuhause, die Therapien fallen aus, etc. Auch im Herbst und Frühling eignen sich Herbst-/ und Frühlingsferien. Hier ist bei Kindern im Kita Alter allerdings ein verlängerstes Wochenende empfehlenswert. Danach kann das Kind wieder regulär in die Einrichtung.


Bist du dir nicht nur bzgl. der Jahreszeit unsicher, sondern ob dein Kind im generellen bereit ist für das Trockenwerden? In meinem Survival guide findest du mehr dazu!



Hast du noch Fragen zu eurem individuellen Toilettentraining mit Kind mit Behinderung?

Hier kannst du dein kostenloses Erstgespräch buchen:


25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page